Skip navigation

Law Schools

Bei einer Law School kommen, ähnlich wie bei einem Seminar oder einer Konferenz, mehrere Studenten an einem Ort zusammen, um sich für einen gewissen Zeitraum mit einem ganz bestimmten Thema zu befassen. Zu diesem Thema finden Vorträge, Podiumsdiskussionen, Vorlesungen, Workshops und Ähnliches statt. Im Gegensatz zu einem Seminar oder einer Konferenz haben ELSA Law Schools jedoch eine Mindestlaufzeit von einer Woche. Sie zeichnen sich durch ein detailliertes akademisches Programm aus (mindestens 20 Stunden) und bieten die Möglichkeit einer intensiven längerfristigen Auseinandersetzung mit einer rechtlichen Thematik. Eine Law School bietet neben dem umfassenden akademischen Programm auch ein Social Programm und kulturelles Rahmenprogramm an, um so die meist 30 bis 50 Teilnehmer aus ganz Europa besser miteinander und dem Gastland vertraut zu machen.

In den Sommer- und Wintermonaten finden international regelmäßig viele verschiedene ELSA Law Schools jeweils im Summer Cycle oder Winter Cycle statt.

Schaut euch doch auch einfach an, wie so eine Law School aussieht, hier am Beispiel der ELSA Summer Law School on Banking & Finance!

Neugierig geworden? Dann schaut doch auf der Law School Website nach, wann die nächsten Law Schools stattfinden! Zögere nicht länger und werde Teil eines einzigartigen akademischen, kulturellen und sozialen Abenteuers!

Schon gewusst? ELSA-Deutschland e.V. unterstützt die Teilnahme deutscher ELSA-Mitglieder per Individualförderung mit bis zu 250 €! Bei Fragen hierzu kannst du dich gerne an unseren Vorstand für Finanzen unter treasurerelsa-giessende wenden!