Zum Inhalt springen

Als Study Visit bezeichnet man den Austausch zwischen einzelnen ELSA-Fakultätsgruppen auf nationaler oder internationaler Ebene.

Er besteht grundsätzlich in den folgenden Formen:

  • bilateraler Study Visit: zwei ELSA-Fakultätsgruppen besuchen sich gegenseitig
  • multilateraler Study Visit: die Organisation umfasst drei oder mehrere ELSA-Fakultätsgruppen
  • unilateraler Study Visit: der Study Visit geht nur von einer ELSA-Fakultätsgruppe aus, die eine andere besucht.

Study Visits sollen die ELSA-Vision "A just world in which there is respect for human dignity and cultural diversity" umsetzen, indem sie den gegenseitigen Austausch fördern sowie kulturelle und soziale Erfahrungen ermöglichen. Zudem soll der Study Visit ein akademisches Programm enthalten, durch welches die besuchende Gruppe einen Einblick in ein anderes Rechtssystem erhält.

Study Visits sind eines der Herzstücke von ELSA, denn sie bieten den lokalen ELSA-Mitgliedern die Möglichkeit, die Internationalität des Netzwerkes zu erleben.